Was ist der Trail-Raid?

Im Prinzip ist der Trail-Raid ein gemütlicher Gruppenlauf über zwei Tage. Der Spaß und die Gemeinschaft stehen im Vordergrund, aber der Wettkampf kommt trotzdem nicht zu kurz.

Wo findet dieses einzigartige Spektakel statt?

Gelaufen wird in den Bergen um Bad Reichenhall.

Der Start- und Zielbereich befindet sich an beiden Tagen am Freizeitgelände zwischen Saalach und B20, gegenüber der Rupertus Therme in Bad Reichenhall (Friedrich-Ebert-Allee).

Die Raid-Location, unser Hauptquartier für die Abendveranstaltungen, Essen, Briefing, Tombola, Spiel und Spaß befindet sich im Hotel Eder. Am Dorfplatz 5, 5761 Maria Alm

 

Trail-Raid? Wettkampf? Kann ich da was gewinnen?

Klar! Auf jeder Strecke gibt es drei verschiedene Wertungen: Bergwertung, King/Queen of Downhill und Speedy-Flat-Record. Auf diesen Abschnitten gibt es eine Zeitwertung und am Ende des Tages küren wir die Schnellsten auf den jeweiligen Abschnitten.

Muss ich mich anmelden?

Ja, bitte folge diesem Link zur Anmeldung. Du kannst dich entweder für einen oder für beide Tage anmelden.

Gibt es die Möglichkeit der Nachmeldung?

Nein, diese Möglichkeit gibt es nicht, aber du kannst dich bis Donnerstag, 10. Mai 2018, 15:00 Uhr online anmelden.

Ist die Strecke markiert?

Ja, wir haben die Strecke mit buntem Flatterband markiert und der Alpenverein hat viele gelbe Schilder für dich aufgestellt die dir notfalls den groben Weg zeigen. Zur Sicherheit kannst du dir aber auch den GPX-Track runterladen. (unterhalb des Höhendiagramms versteckt sich der Download-Button)

Wie funktioniert das mit der Zeitnehmung?

Die Wertung der einzelnen Abschnitte erfolgt mittels Strava. Du benötigst also ein GPS-fähiges Gerät, das du mit deinem Strava-Account verknüpft hast. Sobald du auf den Wertungs-Abschnitt (Strava nennt das „Segment“) triffst beginnt die Zeitmessung und läuft so lange bis du das Segment abgeschlossen hast.

Wie erkenne ich ein Segment?

In den bereitgestellten Übersichten kann man erkennen, wo sich die jeweiligen Segmente befinden. Alternativ kannst du auch bei Strava nach den Segmenten suchen. Am Tag des Laufs stehen auf der Strecke Markierungen, die dir anzeigen, dass das Segment in wenigen Metern beginnt, wo es genau beginnt und wo es endet. Du kommst also zur ersten Markierung, machst dich bereit und gibst dann von der Start- bis zur Zielmarkierung Vollgas.

Brauche ich eine GPS-Uhr?

Du benötigst ein Gerät, dass du mit Strava verbindest. Wenn du keine GPS-Uhr hast, dann kannst du dir auch die kostenlose App auf dein Handy laden. Um den Akku zu schonen empfiehlt es sich aber, dass Handy nur für die Segmente zur Aufzeichnung zu nutzen.

Was muss ich tun um in die Wertung zu kommen?

Du musst am Tag des Laufs (Samstag bis 19:00 Uhr und Sonntag bis 17:00 Uhr) dafür sorgen, dass deine Daten auf Strava hochgeladen werden. Daten die später hochgeladen werden, können nicht mehr in der Wertung berücksichtigt werden. Achte bitte darauf, dass man dir deinen Strava-Namen zuordnen kann. Fantasienamen sorgen bei der Auswertung nur für unnötige Verwirrung. Notfalls tun es auch abgekürzte Namen.

Welche Wertungskategorien gibt es?

Wir werten jeweils den besten Mann und die beste Frau auf den jeweiligen Segmenten: Aufi, Owi und Roasn. Es gibt keine Altersklassen. Somit gibt es für jeden Tag insgesamt sechs Gewinner/innen.

Wir prämieren die Segmente in der Reihenfolge wie sie am jeweiligen Tag gelaufen werden. Bedeutet, dass am Samstag zuerst die Bergwertung am Abend geehrt wird. Sollte der Sieger der Bergwertung auch auf dem anschließenden Downhill gewonnen haben, dann bekommt der Zweitplatzierte im Downhill den Preis. Beim anschließenden Speedy-Flat-Record wird genauso verfahren. Somit wollen wir verhindern das extrem schnelle und gute Läufer sich alle drei Präsente unter den Nagel reißen.

Ich bin nicht so schnell, kann ich trotzdem etwas gewinnen?

Klar, denn wir belohnen zusätzlich die Läuferin oder den Läufer, die am nächsten an der Durchschnittszeit dran sind. Hierfür nehmen wir die schnellste und die langsamste Tageszeit für jedes Segment, addieren diese und teilen sie durch zwei. Die so errechneten Mittelzeiten der jeweiligen Segmente werden danach addiert und der Sieger ist gefunden.

Außerdem haben wir am Samstag auch noch eine Tombola bei der jeder etwas gewinnen kann.

Gibt es Startnummern?

Nein. Du bekommst bei der Registrierung ein Raid-Buff und das musst du während den Läufen sichtbar tragen.

Was passiert bei GPS-Aussetzern?

Wenn dein GPS ungenau aufzeichnet kann es passieren, dass Strava ein Segment nicht wertet. Darauf können wir leider keine Rücksicht nehmen. Es zählen nur komplett gewertete und abgeschlossene Segmente die in der Übersicht gelistet werden. Um Messfehler zu minimieren kannst du gerne mit Uhr und Handy laufen.

Wichtig ist dabei, dass du später keine Aufzeichnung löschst, da du sonst unter Umständen aus der Wertung fliegst. Lieber beide Aufzeichnungen online lassen und erst nach dem Event die nicht benötigten löschen.

Gibt es eine vorgeschriebene Pflichtausrüstung?

Es gibt keine Pflichtausrüstung…ein GPS-fähiges Gerät würde aber Sinn machen. Jeder ist selbst für die richtige und angepasste Ausrüstung verantwortlich. Es gibt am Vorabend und am Start immer ein kurzes Wetterupdate, so dass jeder notfalls noch einmal individuell umpacken kann.

Wir empfehlen: Laufrucksack, mindestens 1l Flüssigkeit, Rettungsdecke, Handy, Erste-Hilfe-Set, Regenjacke, Wechsel-Shirt, Mütze, Handschuhe, Beinlinge, Geld für die Bewirtung.

Gibt es Streckenposten?

Nein, es gibt keine Streckenposten. Du folgst nur den Markierungen. Abkürzen kannst du auf den Segmenten sowieso nicht.

Gibt es Bergwachtpersonal an der Strecke?

Nein, es gibt keine Bergwacht an der Strecke. Schon alleine aus diesem Grund empfiehlt es sich ein Handy und ein Erste-Hilfe-Set mitzunehmen.

Sind wir alleine unterwegs?

Nein! Die Wege werden für uns nicht gesperrt. Euch begegnen Fahrradfahrer, Wanderer, Spaziergänger und Autofahrer. Bitte nehmt auf alle Rücksicht. Die Segmente sind so angelegt, dass ihr nicht über Straßen rennen müsst oder irgendwelche gefährlichen Situationen auf den Straßen provozieren müsst nur um die entscheidende Sekunde rauszuholen. Der §1 der StVO gilt uneingeschränkt auf der ganzen Strecke: Die Teilnahme am Trail-Raid erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Wer am Trail-Raid teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Muss ich meinen Müll wieder mitnehmen?
Ich verstehe die Frage nicht! Wer meint seinen Müll irgendwo auf der Strecke abladen zu müssen bekommt ernsthafte Probleme!

Gibt es unterwegs Verpflegungsstationen?

Es besteht am ersten Tag auf der Zwieselalm und am zweiten Tag auf der Schlegelmuldenalm die Möglichkeit gegen Bezahlung etwas zum Trinken zu erwerben. Diese Hütten sind bewirtschaftet. Wir stellen an diesen Punkten Verpflegung bereit. Es gibt sonst auf der ganzen Strecke kein Wasser. Es empfiehlt sich also, genug zum Trinken mitzunehmen.

Gibt es Dropbags?

Nein

Gibt es Cut-Offs?

Ja. Wer am Samstag nicht bis 14:00 Uhr an der Zwieselalm angekommen ist, muss die Bergwertung auslassen und direkt absteigen.

Wer am Sonntag nicht bis 14:00 Uhr am Wanderparkplatz in Bayerisch Gmain ist, muss die Bergwertung auslassen und direkt ins Ziel laufen.

An beiden Tagen kümmern sich unsere Schlussläufer um dich.

Gibt es Duschen im Zielbereich?

Nein. Als Alternative bieten wir aber die Saalach an.

Wo kann ich parken?

Am besten lässt du dein Auto an der Unterkunft stehen und kommst gemütlich zum Start gelaufen. Für alle die dennoch mit dem Auto anreisen möchten, stehen kostenlose öffentliche Parkplätze zur Verfügung: Parkplatz P5 an der Rupertus Therme, Parkplatz P6 St. Nikolaus oder Parkplatz P7 am Festplatz. Alternativ gibt es auch einige Parkplätze am Nonner Stadion.

Wo kann ich übernachten?

In Bad Reichenhall und Umgebung gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten. Wir haben ein kleines, vergünstigtes Zimmerkontingent im Parkhotel Luisenbad reserviert. Unter dem Stichwort „Trail-Raid“ kannst du dich dort vom 12.05.-14.05. vergünstigt einbuchen: 53 € p.P./Nacht inkl. Frühstücksbuffet bzw. 75 € p.P./Nacht inkl. Halbpension.

Was wird mir neben den Läufen noch geboten?

Wir bieten dir Freitag und Samstag Abend lustige Abendunterhaltung mit Philipp, David und Steve im Saal des Parkhotels Luisenbad. Dazu gibt es Vorträge und eine Tombola. Wenn du nicht sowieso schon dort eingechecked hast, dann kannst du gerne für einen Unkostenbeitrag von jeweils 22 Euro am Abendbuffet teilnehmen.